Strömen ist eine eigenständige physio-energetische Behandlungsmethode der traditionellen Volksmedizin Japans. Die Grundlagen von Strömen gehen auf die traditionelle chinesische Medizin-Theorie und deren Fünf Elementen-Lehre zurück.              

Strömen basiert im Wesentlichen auf dem gezielten Handauflegen auf beidseitigen Energiezentren, den sogenannten Energie-Toren.  

26 Energie-Tore  

Die Hände werden in systematischer Reihenfolge auf jeweils zwei Energiezentren aufgelegt. Nach dem energetischen Grundprinzip “Energie folgt der Aufmerksamkeit” werden diese angeregt und ausgeglichen. Dabei stellt sich nach einiger Zeit ein Gefühl von Wärme, ein Pulsieren oder Strömen ein.

Die Energietore werden zwei bis zwanzig Minuten berührt, oder so lange bis an beiden Händen ein angenehmes Strömen fühlbar wird. Dann gehen die Hände zum nächsten Schritt.

*****

Diese Methode kann mit frequenzenergetischen Anwendungen und/oder mit Pendeln kombiniert werden.

Sehr gerne wende ich sie bei Kinderwunsch, während der Schwangerschaft oder bei Babies an.

In turbulenten Zeiten, die Spuren hinterlassen hat und es weiterhin wird brauchen wir besonders die körperliche und seelische Balance und ein starkes Immunsystem, um gesund zu bleiben oder Beschwerden zu lindern.

Mir ist es ein Herzensanliegen, dass jeder in den Genuss meiner Anwendungen kommen kann, der es möchte. Deshalb verrechne ich ein überschaubares Honorar und wenn es dir möglich ist, freue ich mich über einen freiwilligen Energieausgleich, gerne auch im Tauschkreis-Sinne.

Vereinbare einen Termin unter 

+43 680 111 95 55

Honorar: 30,- € pro Stunde

Bitte ein Bade-, Sauna- oder

Leinentuch mitbringen.

Mit der Terminvereinbarung entscheidest du dich bewusst und eigenverantwortlich für eine energetische Anwendung.

Die Anwendungen sind kein Versprechen und keine Garantie für Besserung oder Heilung!

Energetische Hilfestellung stellt keinerlei Ersatz für ärztliche Diagnose und Behandlung dar, auch keinerlei Ersatz für psychologische oder psychotherapeutische Behandlung oder Untersuchung.

Sämtliche Aussagen sind keine Diagnosen!